Mit dem Handbike am Neusiedler See

„Was tun, wenn noch Urlaub übrig, aber kein Sommer mehr da ist und man weg von Zuhause will, aber nicht unbedingt wegfliegen? – Man sucht sich ein Reiseziel in Österreich und verbindet das Praktische mit dem Nützlichen, in diesem Fall „Sportlichen“! Schon öfter im Veranstaltungskalender des VQÖ-Heftes darüber gestolpert, beschloss ich, mich endlich einmal zu trauen und mich für ein Handbike-Camp anzumelden. Als stolze Besitzerin eines Vorspannbikes der Marke Praschberger mit E-Antrieb war ich jedoch verunsichert, ob ich mich damit dort überhaupt blicken lassen sollte – immerhin gehen Trainingscamp und E-Antrieb ein bisschen sperrig in einen Kontext … Meine zaghafte Anfrage erfuhr jedoch Gehör und ich erhielt für Podersdorf im Burgenland die Zusage. Zur persönlichen „Verstärkung und Assistenz“ beglückte ich meinen Partner gleich mit.
Als „Xi-berger“ wagten wir also am 20.09. die Anreise in den östlichsten Teil Österreichs und bezogen nach acht Stunden Fahrt Quartier im Seehotel Herlinde.“

So beginnt der sehr schöne Bericht von Irmgard Feuerstein, die das erste Mal in Podersdorf dabei war. Freuen Sie sich auf den ganzen Bericht in der Dezember-Ausgabe des Rollstuhl aktiv!

Und nun noch der Kurzbericht über die vier Tage von Kursleiter Mag. Jörg Goldgruber.

Termin: 22.09.2019 – 27.09.2019

Ort: Podersdorf/Neusiedlersee

Organisation: Verband der Querschnittgelähmten Österreichs (VQÖ) in Kooperation mit der AUVA und Firma Cura-San

Kursleiter: Mag. Jörg Goldgruber AUVA)

Betreuer: Mag. Jürgen Kreisler (AUVA)
Böhm Hannes (Rehatechniker, Fa. Cura-San)

Unterkunft: Hotel Herlinde, Podersdorf/Neusiedlersee

Kurskosten: 290€

Teilnehmer (12): Schober Claudia; Trupp Franz; Hauser Johann; Nestler Karl;
Feuerstein Irmgard; Moidl Richard; Neumeister Anton;
Wagner Josef; Grundner Barbara; Grundner Josef;
Beranek Heinz; Kößler Hedwig;

Nächstes Handbike-Camp: 20.09. – 25.09.2020

Top